index filminfos   bilder film downloads kontakt
Die Story
Leo Andersrum (Doc Holiday) erhält plötzlich seltsame Botschaften auf seinem PC. Er wird von Trittminie (Claudia Hölting) kontaktiert. Diese glaubt, Leo sei auf der Suche nach Antworten. Da Leo Andersrum leider wenig Interesse an gar nichts hat, hat dieser natürlich keinen Peil was plötzlich wildfremde Personen von ihm wollen.

Erst als er zu einem Verhör mit Agent Schmidt (Willi Wenger) verschleppt wird offenbart sich ihm, dass er wohl Teil einer seltsamen Verschwörung ist. Eigentlich ist ihm das alles egal, aber er muss wohl mitspielen. Spätestens als Morphium (Tom Bones) ihm anbietet die Welt der Machtnix zu betreten ändert sich sein Leben radikal. Leider nicht zum Besten, vorher war alles irgendwie gemütlicher...

Die Mitwirkenden

Doc Holiday (Leo Andersrum)
Tom Bones (Morphium)
Willi Wenger (Agent Schmidt)
Claudia Hölting (Trittminie)
Andrea Hölting (Die Unbekannte)
Benjamin Bölicke (Agent#2 und Techniker Maus)
Schorsch Hallermeier (Orakel Wipp)
Tanja Kroll (Hintergrundtänzerin)

  Doc Holiday spielt Leo Andersrum
 
 
Benjamin Bölicke & Willi Wenger sind die Agenten
 
Über die Macher
Dingolstadt Comedy sind Willi Wenger, Schorsch Hallermeier, Tom Bones und Doc Holiday. Im Internet hat unsere Comedytruppe mit dem Namen Dingolstadt Comedy schon einen stattlichen Bekanntheitsgrad erreicht. Seit über fünf Jahren blödeln wir schon in die Mikrofone und produzieren auf diese Weise allerlei Comedytracks. Diese präsentieren wir in unseren Syndication-Radioshows, welche auf verschiedensten Radiostationen ausgestrahlt werden.


Sehr beliebt sind unsere Songparodien und vor allem Hörspiel-Serien wie die Star Trek Parodie Raumschiff Wolpertinger. Hierbei handelt es sich aber ausschließlich um Audioproduktionen die als Mp3 auf www.radio-dingolstadt.de kostenlos angehört und heruntergeladen werden können. Inzwischen zählen wir über 60.000 Downloads im Monat. Auch eine CD mit dem Titel „Kein Talent“ haben wir produziert und Anfang 2006 veröffentlicht.

Nach all den Jahren brauchten wir aber mal eine kleine Abwechslung, deshalb nahmen wir unsere Videoausrüstung zur Hand um unseren ersten längeren Film zu drehen.
 
Die Filmproduktion
Schon lange schwirrte in unseren Köpfen die Idee herum den bekannten und erfolgreichen Film Matrix zu parodieren. Zuerst nur als kleiner Fun Kinotrailer geplant wuchs das Projekt dann wegen zahlreicher Ideen zu einem weitaus größeren Werk heran. Die fertige Version des Filmes beträgt eine Spielzeit von knapp 44 Minuten und ist somit eine der längsten uns bekannten Matrix Fanproduktion.

Ein Drehbuch verwendeten wir nicht. Wir orientierten uns an unserem grob erdachten Handlungsfaden und sprachen sämtliche Dialoge spontan ein. Diese Vorgehensweise nutzen wir auch bei unseren Audioproduktionen. Man stelle es sich etwas wie die Sat1-Sendung „Schillerstraße“ vor. Diese Art der Produktion macht zum einen natürlich mehr Spaß als starre vorgegebene Dialoge zu sprechen. Außerdem kommt alles etwas lockerer rüber und wirkt ungezwungener.
Wir drehten kaum vor echten Kulissen. Alle Darsteller agierten fast ausschließlich vor eine grünen Leinwand. Dies machte es möglich die Dreharbeiten nach nur drei Tagen abzuschließen. Über vier Stunden Material wurde dabei aufgenommen.
  Mit der Software von FX Home wurde der grüne Hintergrund durch Bilder ersetzt
 
Am Computer editierten wir dann Hintergründe und Effekte hinzu. Verwendet wurde hierfür Software von FX Home. Natürlich nahm dies viel Zeit in Anspruch. Schätzungsweise 60 Stunden brauchten wir zum Editieren des Bildmaterials, noch einmal über 200 Stunden verschlang die Renderzeit des PCs. Das alles verteilt über drei Monate. Letztendlich mussten wir natürlich das ganze Filmmaterial vertonen. Bis jeder seine Texte eingesprochen hatte und die Musik eingespielt war verging wieder ein Monat. Alles in allem viel mehr Aufwand als wir geschätzt hatten, dennoch hat sich die Arbeit durchaus gelohnt denn der fertige Film ist viel besser geworden als zunächst von uns erwartet. Wir haben uns also selber mit dem Endresultat überrascht und hoffen unser Film MACHTNIX wird positiven Eindruck hinterlassen.
 
 

www.dingolstadt-comedy.de